SBK - Verteilersysteme aus Kunststoff
Rubrik Heizkreisverteiler
Rubrik Wasserverteiler
Rubrik Soleverteiler
Rubrik Verteilerstation

Wir über uns

1971 Gründung der Firma als kunststoffverarbeitender Betrieb durch Siegfried Böhnisch. In den ersten Jahren wurden hauptsächlich technische Kunststoffteile für die Industrie und das Handwerk hergestellt: Dübel, Verpackungsdosen, Spulenkörper

1978 Ende der 70er Jahre erlebte die Solar- und Wärmepumpentechnik einen starken Aufschwung. Das Produktionsprogramm wurde erweitert auf: Verteiler und Rohrstücke, Reduzierstücke und Rohrschellen für Energiezäune und Grabenkollektoren.

Die Anforderungen auf diesen Gebieten führten zu der Entwicklung eines völlig neuen Kunststoffverteilers für die Solartechnik und für den Fußbodenheizungsbereich.

1981 Dies war die Geburtsstunde der Heizkreisverteilerreihe 3000 mit integrierter Luftkammerisolation, absperrbarem Vorlaufventil und SBK-Durchflussmesser zur Mengenregulierung im Rücklaufventil. Für diese Weltneuheit wurden mehrere internationale Patente und Gebrauchsmuster erteilt. Analog zu den 3000er Verteilertypen wurden zusätzlich die Heizkreisverteilerreihen 2000 und 1000 entwickelt, die auch als Sanitärunterverteiler eingesetzt werden können.

1984 Als der Markt ein dauerhaft haltbares Wasserverteilungssystem forderte, entstand die Idee zu einem ganz neuen Wasserverteiler aus Kunststoff. Entwicklungsziel war eine dauerhaft leichtgängige Ventilfunktion. Diese Vorgabe wurde mit einem Faltenbalgventil realisiert. Ebenfalls wurde auf eine ansprechende Optik bei höchster Qualität und auf eine einfache, zeitsparende Montage geachtet. Das Ergebnis dieser Entwicklung war die Wasserverteilerreihe 4000 1¼" x 1" mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

1999 Um den Komfort der Fußbodenheizung und die Flexibilität der Heizkörperwärme voll nutzen zu können, wurde die TwinCo 3000 Verteilerstation entwickelt. Hier können sowohl Heizkörper als auch Fußbodenkreise an einem einzigen Verteiler angeschlossen werden. Mit der elektronischen Regelung sind für den Fußbodenkreis drei verschiedene Regelvarianten möglich.

2001 Seit dem Nachfolgemodell Wasserverteiler 4001 1¼" x 1" ist es möglich, Abgänge nach oben und unten im gleichen Verteiler zu realisieren. Somit entfällt bei der Installation eine aufwändige Rohrführung, sollten Abgänge nach oben und unten benötigt werden. Das erspart dem Installateur Zeit und Geld, zusätzlich hinterlässt er einen guten Eindruck bei seinen Kunden.

2004 Der Universalverteiler 5000 folgt und vereint alle Vorteile der bekannten SBK-Verteilersysteme. Das Baukastensystem ermöglicht, dass mit geringstem Aufwand jeder individuell benötigte Verteiler innerhalb kürzester Zeit aus minimalstem Lagerbestand selbst montiert werden kann. Die Selbstisolierung des Verteilers wird durch integrierte Luftkammern erreicht, die Abgänge sind um jeweils 180° drehbar, Vor- und Rücklauf sind einzeln absperrbar. Durch den Durchflussmesser im Rücklaufsegment ist ein hydraulischer Abgleich der einzelnen Verteilerabgänge problemlos möglich. Die strömungsoptimierte Geometrie führt zu einem minimalen Druckverlust, eine wichtige Forderung speziell für Soleanlagen. Der SBK-Universalverteiler ist das optimale Produkt für Industriefußbodenheizung, Erdwärmenutzung, und Bewässerungsanlagen.

2006 Der Multizone 3000 ist eine Weiterentwicklung der Heizkreisverteilerreihe 3000. Bisher mussten mehrere, in einem Raum verlegte Heizkreise, mit entsprechendem Material- und Installationsaufwand separat geregelt werden. Dies kann man nun über eine einzige Regelzone tun. Die Regelzone fasst – dank Baukastensystem – zwei oder drei Heizkreise zusammen. Somit lassen sich diese zusammengefassten Heizkreise mit nur einem Stellantrieb regeln. Die Regelzonen begegnen aufwendigen Installationen mit einer kostengünstigen und praktischen Verteiler-Lösung. Die Zusammenfassung einzelner Kreise in eine Regelzone bringt eine Material- und Kostenersparnis und alle bekannten Qualitätsmerkmale und Vorteile der Heizkreisverteiler bleiben erhalten. Auch der Wohnkomfort leidet nicht, denn innerhalb der Regelzonen können die Wassermengen separat über die Durchflussmesser im Rücklauf des Heizkreisverteilers hydraulisch abgeglichen werden. Zum Design ist zu bemerken: Auch aufwendige Installationen profitieren von einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Anordnung und Bezeichnung der Regelelemente.

Unser Produktionsprogramm umfasst neben den Heizungs- und Sanitärartikeln auch technische Kunststoffteile. Wir sind in der Lage, eigene oder kundenspezifische Kunststoffteile von der Idee bis zum fertigen Produkt in unserem Haus umzusetzen.

Ideen werden in unserer CAD-unterstützten Konstruktionsabteilung kunststoffgerecht umgesetzt, so dass im eigenen, mit modernsten CNC-Maschinen ausgerüsteten Formenbau die dafür benötigten Spritzgießformen gefertigt werden können.

Auf unseren Spritzgießmaschinen mit einer Schließkraft bis zu 150 Tonnen produzieren wir diese technischen Kunststoffteile mit einem Gewicht bis zu 350 Gramm. Zu unseren Kunden gehören namhafte Unternehmen aus den Bereichen Elektro-, Automobil- und Befestigungstechnik.