Firmenchronik: SBK Siegfried Böhnisch Kunststofftechnik GmbH

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Online Shop

Hauptbereich

Firmenchronik

Firmenchronik

Über 40 Jahre Erfahrung und Entwicklung haben unsere Verteilersysteme zu technisch ausgereiften und qualitativ hochwertigen Produkten werden lassen. Das bestätigen unsere Kunden weltweit. Gerne lassen wir Ihnen Referenzen zukommen.

1971
Gründung der Firma durch Siegfried Böhnisch.
Herstellung von technischen Kunststoffteilen (Dübel, Verpackungsdosen, Spulenkörper) für Industrie und Handwerk.
1978
Starker Aufschwung der Solar- und Wärmepumpentechnik. Erweiterung des Produktprogramms um Verteiler und Rohrstücke, Reduzierstücke und Rohrschellen für Energiezäune und Grabenkollektoren.
1981
Die Anforderungen auf diesen Gebieten führten zur Entwicklung des Heizkreisverteilers 3000, einem völlig neuen Kunststoffverteiler für die Solartechnik und den Fußbodenheizungsbereich, sowie den Heizkreisverteilerserien 1000 und 2000.
1984
Als der Markt ein dauerhaft haltbares Wasserverteilungssystem forderte, entstand der Wasserverteiler 4000. Bei höchster Qualität wurde auf eine dauerhaft leichtgängige Ventilfunktion, eine ansprechende Optik sowie eine einfache, zeitsparende Montage geachtet.
1999
Um den Komfort der Fußbodenheizung und die Flexibilität der Heizkörperwärme voll nutzen zu können, wurde die TwinCo 3000 Verteilerstation eingeführt. Hier können sowohl Heizkörper als auch Fußbodenkreise an einem einzigen Verteiler angeschlossen werden.
2001
Mit dem Nachfolgemodell Wasserverteiler 4001 ist es möglich, Abgänge nach oben und unten im gleichen Verteiler zu realisieren. Somit entfällt bei der Installation eine zeit- und kostenaufwändige Rohrführung.
2004
Entwicklung des Universalverteilers 5000 für Industriefußbodenheizung, Erdwärmenutzung und Bewässerungsanlagen.
2006
Weiterentwicklung des Heizkreisverteilers 3000 zur Multizone 3000. Eine einzige Regelzone fasst zwei oder drei Heizkreise zusammen, die sich mit nur einem Stellantrieb regeln lassen. Dies bringt eine Material- und Kostenersparnis bei Erhalt aller Qualitätsmerkmale und Vorteile des Heizkreisverteilers 3000.